Bestpreis-Garantie
Grösste Silvester-Auswahl
Persönliche Beratung 040 / 32 89 29 530
Kostenloser Versand per Mail

Das perfekte Raclette-Dinner – Kreative Tipps für Ihr Silvesterdinner

Wer kennt es nicht, das traditionelle Raclette-Essen am Silvesterabend? Das Party-Gericht hat sich mittlerweile bei vielen von uns so sehr eingebürgert, dass man es schon fast als Tradition bezeichnen kann und dafür gibt es gute Gründe: Es schmeckt, es ist leicht zubereitet, es ist gesellig und in jedem Fall etwas Besonderes.

 Stichwort „schnell zubereitet“: Wir haben hier einige Tipps, die Ihr Raclette-Dinner aufpeppen und zu einem unvergesslichen Erlebnis machen!

 

Es gibt ja so einige Standard-Zutaten, die bei keinem Raclette Abend fehlen sollten, wie z.B. Mais, Käse, Kochschinken oder Paprika. Doch was kann man seinen Gästen sonst noch anbieten, um die Auswahl zu vergrößern und die Gäste zu überraschen? Von Fleisch-Raclette über vegetarische Alternativen bis zur veganen Variante ist eigentlich alles möglich. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

 

Unsere Tipps:

 

  • Verschiedene Käse Sorten: Vom klassischen Raclette Käse über Camembert und Feta bis hin zum speziellen Gorgonzola ist alles erlaubt! Je größer die Auswahl, desto besser. Der Geschmack des Käses zeichnet dann nämlich auch den Geschmack des ganzen Pfännchens aus. Schon mal gebratene Tomate-Mozzarella probiert? Beim Raclette geht alles!


  • Neben Tomaten und Paprika eignen sich auch Zucchini (mit Feta?), Rosenkohl (mit Speck?), Avocado (mit Tomaten?), Auberginen, Champignons, Maiskölbchen oder sogar Brokkoli hervorragend für ein kreatives Raclette-Pfännchen.


  • Man kann ja eigentlich alles mit Käse überbacken, doch was Sie auf jeden Fall mal ausprobieren sollten, wenn Sie das nicht sowieso schon kennen und lieben gelernt haben: Nachos! Dazu vielleicht ein paar kleine Peperoni? Auch das geht im Raclette Pfännchen.


  • Neben verschiedenem Gemüse als Zutaten empfehlen sich auch jegliche Arten von Obst für ein gelungenes Raclette Dinner. Obst kann man nicht nur mit z.B. Fleisch (Ananas / Kochschinken, Birne / Camembert o.Ä.) oder Gemüse kombinieren, sondern auch untereinander zu einer Art gebratenem Obstsalat machen – yummy! Unsere Highlights zum Kombinieren mit anderen Zutaten: Ananas, Feige, Birne, Mango, Mandarinen!


  • Anstelle von Fleisch wie z.B. Kochschinken oder Salami können Sie auch Meeresfrüchte einbinden: Vom Fischfilet über Sardellen bis hin zu Garnelen, Lachsfilet und Jakobsmuscheln kann alles wunderbar kombiniert werden und sorgt für ein unerwartetes „Extra“.


  • Raclette kann Vorspeise, Hauptgericht und Nachtisch zugleich sein. Haben Sie schon mal ein süßes Pfännchen probiert? Wie wäre es z.B. mit Pfannkuchenteig und dazu Banane, Schoki und ganz viel Sahne? Delicious!

 

Beilagen
„Basic“: Pellkartoffeln, Steaks, Baguette und Kräuterbutter
„Advanced“: Guacamole, Quinoa-Salat, Antipasti-Teller, Lachs, Geschnetzeltes, Aioli, Oliven

 

Halten wir ein paar Grundsätze fest:

  1. Käse geht immer!
  2. Je bunter die Auswahl, desto besser!
  3. Süß, herzhaft, sauer oder scharf – beim Raclette ist alles erlaubt

 

Raclette-1

 

Mengen Kalkulation:


Nach dem Raclette ist man meistens erstmal gut ein halbes Jahr mit Scheiben-Käse versorgt. Theoretisch jedenfalls… Doch irgendwann hat man da einfach keinen Appetit mehr drauf oder der Käse ist mittlerweile nicht mehr gut. Wer kennt’s?
Klar, beim Einkaufen ist der Appetit oft größer, als der eigentliche Bedarf. Damit Sie am Ende aber nicht so viel wegschmeißen müssen, empfiehlt sich folgende Formel zur Mengen Kalkulation (ja, Mathe!):  

 

Raclette-3

 

Wenn Sie richtig zuversichtlich sind, dass ordentlich geschlemmt wird, raten wir zu 250g Käse pro Person. Doch denken Sie daran, dass es auch noch Beilagen und diverse andere Zutaten gibt, die die Bäuche Ihrer Gäste füllen. 

 

Tisch Deko Silvester:


Neben der farbenfrohen Auswahl an Zutaten gibt es gerade zu Silvester viele kreative Ideen, um Ihre Festtafel feierlich zu schmücken. Klassiker: Luftschlangen und bunte Knallbonbons – sehen nicht nur schön aus, sondern sorgen auch für den gewissen „Knall“! Man kann auch die Servietten in Form von Knallbonbons „falten“ indem man sie oben und unten mit einem hübschen Band zubindet. Weitere Highlights sind z.B. Glitzer Deko in Form von „Happy New Year“ Schriftzügen oder Sektgläsern, bunte Partyhütchen, bunte Servietten etc. Schön ist es auch, sich für zwei Farben wie z.B. Gold und Schwarz oder Rot und Pink zu entscheiden und demnach die Tischdecke, Servietten, Kerzen etc. zu wählen. Was außerdem süß ist, sind kleine, persönliche Wünsche für das neue Jahr, z.B. ein schön geschriebenes „Erfolg“-Kärtchen oder ein „Schutzengel“. Alternativ empfehlen sich auch Glückskekse mit netten Botschaften (auch die kann man theoretisch selbst machen). Ein gewisses Highlight setzen zudem Glückbringer z.B. in Form von Marzipan-Schweinchen o.Ä. genauso wie  schöne Wunderkerzen als Tischpräsent für jeden Gast.

Raclette-2

 

Was jetzt noch fehlt? Die Gäste! Wie wäre es, wenn Sie Ihren Gästen eine schriftliche Brief-Einladung schicken? Auch diese kann schon feierlich und zur Deko passend verziert sein oder z.B. mit Konfetti / Glitzer verschönert werden.

 

Denken Sie daran: Silvester ist der letzte Abend Ihres Jahres! Da darf man schon mal groß auffahren, um das Jahr gebührend abzuschließen bzw. erinnerungswürdig zu beginnen.

 

Sie haben noch weitere Ideen für das perfekte Raclette Dinner, die Sie gern mit uns und Ihren Mitmenschen teilen möchten? Schreiben Sie uns Ihre Tipps einfach in die Kommentare! Wir freuen uns darauf!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr von Silvester All Inclusive.