Der Tag danach: voll verkatert oder wie frisch geboren?! Tipps für Euren Neujahrstag!

Am Neujahrstag, den 1. Januar herrscht immer eine seltsame Stille. Kennt ihr das auch?
Alles ist ruhig, nichts ist los, der krasse Gegensatz zum Abend davor...
Noch wenige Stunden vorher hat man ausgelassen Silvester gefeiert und jetzt ist alles vorbei.
Schwupsdiwups hat ein neues Jahr angefangen.
Das alte Jahr mit all seinen schönen und schlechten Momenten wird hinter sich gelassen.
Neustart. 
Reset.

Eine merkwürige Stimmung, kann man irgendwie gar nicht richtig beschreiben, oder?

Aber dennoch ist es Neujahr, ein besonderer Tag! Also raus aus den Federn!!

Klingt leichter als es ist? Der Schädel brummt? Restalkohol ist immer noch im Blut vorhanden?
An Frühstück kann noch nicht gedacht werden? Kater Alarm?
Unsere SOS Hilfe Tipps gegen den Kater

- ganz ganz ganz viel Wasser trinken!
Da müsst ihr durch! Ihr werdet sehen: Wasser wird wahre Wunder bewirken! Auch in Form eines heißen Tees super angenehm im Bett zu trinken. Das regt die Nieren an!

- Klassiker: Aspirin! Erstmal die Kopfschmerzen abstellen. Am besten geht das mit Tabletten, die den Wirkstoff Acetylsalicylsäure enthalten.
Wichtig: Davor und danach VIEL Wasser trinken!!
Die Kopfschmerzen entstehen durch einen Mangel an Mineralstoffen im Körper. Auch eine Magnesium-Tablette kann also helfen.

-Pfefferminzöl, z.B. Olbas ist ebenfalls ein wahres Wundermittel, das den Körper entspannt und auch die Beschwerden eines Katers lindert - ganz ohne Schmerzmittel! Am Besten ein bisschen von dem Öl auf Stirn, Schläfen und Zunge verteilen und einmassieren.

- Eine erfrischende Dusche weckt Euch auf, trägt dazu bei, dass ihr Euch nicht mehr so elend  fühlt und wäscht all den Schmutz und Schweiß vom Abend ab. So seid ihr bereit für das neue Jahr!
Tipp: Gönnt Euch doch (wenn möglich) ein schönes Bad in der Wanne mit Badekugeln oder -kristallen und dem best-riechendsten Duschgel, das ihr besitzt! 

- Frische Luft tut gut! Wenn ihr soweit seid, aufzustehen: geht mal an die frische Luft! Macht einen schönen Neujahrsspaziergang! Besucht Freunde und wünscht Ihnen ein Frohes Neues Jahr! Oder geht Brötchen holen, wenn ihr rechtzeitig aus dem Bett kommt. 

-Ruhe und Zeit: helfen nicht nur gegen Kater, sondern sorgen auch allgemein für Erholung und Entspannung! Nehmt Euch Zeit, lasst den Tag auf Euch zukommen, stresst Euch nicht, lasst alles ganz entspannt angehen, fühlt Euch von nix und niemandem unter Druck gesetzt. Schaut einen schönen Film o.Ä.

- Katerfrühstück: je deftiger, fettiger und reichhaltiger, desto besser! Tipps für ein gelungenes Neujahrsfrühstück findet ihr weiter unten. 

Ihr werdet sehen: Wenn ihr ein bisschen was im Magen habt und erstmal aufgestanden seid, wird es Euch schon viel besser gehen!
WICHTIG: KONTERBIER IST KEINE OPTION!

Das Frühstück ist dabei aber nicht nur für alle verkaterten Partyfans wichtig, sondern für absolut jeden!
Immerhin ist es die erste Mahlzeit am ersten Tag des neuen Jahres. Sozusagen der Start des Startes...

Wie wird der Start des Startes denn nun zu einem Erfolg?
Hier sind ein paar Anregungen für Euch, was auf Eurem Frühstückstisch nicht fehlen darf: 

-frische Brötchen (bunte Mischung)
-saftiges Schwarzbrot
-Brotaufstriche (Butter, Nutella, Erdnussbutter, Marmeladen, Konfitüren,...)
-Heringssalat (am besten selbst gemacht!*)
-frischer Räucherlachs zum Schwarzbrot
-Rührei (Tipp:mit ein bisschen Schnittlauch verfeinert schmeckt es besonders gut)/Spiegelei/ gekochtes Ei
-Bacon zum Ei
-Rostbeef mit (selbstgemachter) Remouladensoße
-Käse: von Gouda über Brie bis zum Frischkäse - macht sich alles gut auf dem Tisch!
-Aufschnitt
-Müsli
-Jogurt (mit Früchten)/Pudding
-frisches Obst (vielleicht als Obstsalat?)
-selbstgemachte Waffeln mit Puderzucker
-Pfannkuchen mmmhhh

Dazu:

-Tee
-heiße Schokolade
-Kaffee (nicht gut für diejenigen, die noch mit Ihrem Kater kämpfen!)
-(frischer) Orangensaft
-Wasser (natürlich)
-Saft(-schorlen)
-ein Gläschen Sekt für alle, die schon wieder können ;)

Und nach dem Frühstück? Wieder ins Bett? Wir haben da eine bessere Idee:
Am Neujahrstag nach dem ausgedehnten und gemütlichen Frühstück ist eine hervorragende Zeit für einen langen Spaziergang!
Frische Luft einatmen, Neujahrsvorsätze bequatschen, über den vergangenen Abend reden, Pläne schmieden oder einfach die typische Neujahrs-Stille genießen...Herrlich!

Als Hamburgerin kann ich Euch da ein paar schöne Ecken und beliebte Strecken in der Hansestadt empfehlen (in den anderen Städten, aus denen ihr alle kommen mögt, kenne ich mich leider zu wenig aus, um Tipps abgeben zu können, aber ich bin sicher, ihr habt da auch eigene schöne Ideen):

-einmal um die Außenalster (der Klassiker) 
-von der Hafencity an der Elbe entlang zum Fischmarkt oder weiter...
-am Elbstrand (z.B. Neumühlen oder Wedel)
-durch das Treppenviertel von Blankenese
-die Landungsbrücken auf und ab
-einmal um die Binnenalster und anschließend durch die Innenstadt (Schaufenster anschauen)
-quer durch den Hamburger Stadtpark
-durch das Alstertal (an den Ausläufern der Alster durch die Natur entlang)
-durch Planten un Blomen
...
Ich kann außerdem empfehlen, bei gutem Wetter nach Lübeck oder an die Ostsee (Lübecker Bucht) zu fahren! Lohnt sich auf jeden Fall, wenn man früh losfährt!

Neben all diesen Erholungsmaßnahmen solltet ihr aber bitte nicht vergessen Eure Familie und Freunde anzurufen,um ihnen ein Frohes Neues Jahr zu wünschen!
Außerdem warten auf den Straßen evtl. auch noch die Überreste vom Feuerwerk der letzten Nacht auf Euch! Kein netter Hinweis, aber was muss, dass muss! Denkt dran ;)

Mit diesen Tipps oder eigenen Ideen solltet ihr den Tag mit seiner merkwürdigen Stimmung nicht nur irgendwie rumkriegen, sondern regelrecht genießen können!

Und morgen sieht die Welt sowieso schon wieder ganz anders aus! Dann ist es vorbei mit seltsamer Stille und Silvester-Kater. Am 2.Januar steht ihr dann schon mitten im neuen Jahr! Wir wünschen Euch viel Erfolg, viel Glück und Gesundheit und freuen uns schon darauf, Euch für's nächste Silvester beraten und weiterhelfen zu dürfen!

*Zutaten für einen gelungenen Heringssalat:
Mayonaise (selbstgemacht?)
Rote Bete kleingeschnitten
(Bismarck) Heringe kleingeschnitten
Geflügelwurst in kleine Stückchen geschnitten
Gewürzgurken kleingeschnitten
-> alles zusammenmischen und fertig ist Euer Heringssalat!
Guten Appetit!

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.