HH: Hafen Highlights

HH: Hansestadt Hamburg Hafen Highlights

Hamburg ist ja für vieles bekannt, doch wohl am meisten für seinen Hafen!
Nicht umsonst kennt man die Hansestadt auch als „Tor zur Welt“. Am Hafen kommt alles zusammen, er ist der Ausgangspunkt, das Zentrum, der Stolz und das Wahrzeichen der Stadt.


Täglich verkehren hier kleine und große Schiffe aus der ganzen Welt.
Täglich wird hier Handel getrieben.
Täglich kommen die Touris nach Hamburg, um ihn bestaunen zu können und Fotos von sich mit der beeindruckenden Hafenkulisse  im Hintergrund zu machen.
Täglich treffen sich die Hamburger hier, um sich ein paar Minuten Auszeit vom Alltag zu gönnen.
Täglich entwickelt sich der Hafen weiter, um seinen Gästen und „Fans“ noch mehr bieten zu können.

Denn der Hafen ist viel mehr als „nur“ eine Ankerstelle für die Schiffe! Der Hafen ist ein Ziel! Für Schiffe, Händler, Touris, Hamburger und viele viele mehr…


Wieso?! Lasst uns Euch seine Vielseitigkeit erklären, indem wir Euch die Highlights am Hafen präsentieren:

Zuallererst ist da die Elbphilharmonie (Elphi)…Ein architektonisches Kunstwerk direkt an der Elbe. Exklusive Konzertsäle, eine Plaza mit eindrucksvollem Ausblick, die für jeden zugänglich ist und Top-Wohnungen ganz oben im Gebäude, für alle, die das nötige Kleingeld besitzen ;)
Die Elphi wurde erst Anfang des Jahres eröffnet.
Nach jahrelangen Bauarbeiten, zeitweise sogar mit verlorengeglaubter Hoffnung, mit viel Ehrgeiz, Mühe, Schweiß und einem Haufen Geld wurde sie am Hafen errichtet, denn kein anderer Ort würde sie in besserem Licht erstrahlen lassen.
In den Medien war sie durch die Eröffnung kürzlich sehr präsent, weshalb momentan viele Gäste besonders auch ihretwegen nach Hamburg kommen, um hier ein Konzert genießen zu können, ebenso wie den besagten Ausblick.
Und da wären wir wieder beim Thema angelangt: Niemand kommt drum herum, den Hafen und seine Schönheit zu bestaunen.

hamburg-1118747_960_720

Das geht allerdings auch von anderen Plätzen als der Elphi-Plaza aus.
Am wohl naheliegendsten, im wahrsten Sinne des Wortes, ist es, von den Landungsbrücken aus den Anblick zu genießen.
1839 hat man angefangen die Landungsbrücken durch erste Pontons zu errichten, wobei die Arbeit durch den 2. Weltkrieg stark beschädigt wurde. Nach dem Krieg wurde das Zerstörte wieder auf- und ausgebaut und seitdem dient die ca. 700m lange Meile als Anlegestelle für jede Art von Schiff und Treffpunkt für jede Art von Mensch.
Hier steht man in der ersten Reihe, denn hier herrscht das Treiben.
Hier kommen die Touris nicht nur wegen der Souvenirshops oder der Hafenrundfahrten her, hier treffen sich die Leute zum Chillen, zum Plaudern und zum Spazierengehen.
Denn die Landungsbrücken sind nicht nur der Weg zum Ziel, sondern gleichzeitig auch ein Ziel des Weges.
Stellt Euch mal vor wie ihr abends mit Euren Freunden und nem kalten Bierchen auf den Treppenstufen vor den Landungsbrücken sitzt und den Sonnenuntergang hinter der Hafenkulisse, hinter den Kränen und Containerschiffen beobachten könnt. Herrlich…

Von dort aus blickt man auch auf die Säle diverser Musicals, wie z.B. „Der König der Löwen“, „Das Wunder von Bern“ oder „Ich war noch niemals in New York“. Das Programm wechselt natürlich mit der Zeit, doch die Säle am Hafen bleiben beständig und sind Teil der wunderschönen Kulisse. Es empfiehlt sich eines der Musicals mal zu besuchen! Vor allem Disney‘s „Der König der Löwen“ ist ein Dauerbrenner mit großem Erfolg, denn schon seit über 15 Jahren wird es in der Hansestadt aufgeführt. Für uns definitiv eines der vielen Highlights am Hafen!

hamburg-715224_960_720

Ein weiteres cooles Highlight und Ausflugsziel ist der Alte Elbtunnel, der auch bei den Landungsbrücken zu finden ist. Er ermöglicht es von hier aus unter der Elbe auf die andere Seite des Hafens nach Steinwerder zu laufen.
426m ist er insgesamt lang und liegt 24m unter der Wasseroberfläche.
Man kann ihn kostenlos zu Fuß durchlaufen oder auch auf dem Fahrrad passieren (für Autofahrer kostet es 2 Euro).
1911 wurde er als Verbindungsweg nach Steinwerder für alle Hafenarbeiter erbaut. In den 70ern beschloss man allerdings noch einen weiteren, neuen Tunnel zu eröffnen. Seitdem gilt der nun „Alte Elbtunnel“ mehr als Touristenattraktion.
Außerdem wird er mehr oder weniger schon seit 1995 renoviert, wobei die Renovierung aus Kostengründen hinausgezögert wurde. Dieses Jahr soll sie endlich fertiggestellt werden.
Die Touristen schätzen den Tunnel auf der einen Seite natürlich als praktischen Verbindungsweg, um zur beliebten Aussichtsplattform in Steinwerder, ins Alte Land oder nach Wilhelmsburg zu gelangen, was alles auf der anderen Seite des Hafens liegt.
Auf der anderen Seite ist er aber auch eine geschätzte Fotokulisse und ein Kunstwerk in sich. Mit Seestern- und Delfinförmigen Reliefs, gekachelten, gewölbten Wänden, sowie der seitlichen Beleuchtung wird diesem Tunnel zu einer ganz besonderen Atmosphäre und Stimmung verholfen, die es sich lohnt einmal selbst zu erleben und vielleicht in coolen Fotos festzuhalten. Nicht umsonst steht der Tunnel seit 2003 unter Denkmalschutz.

Wenn man nun aber nicht durch den Tunnel läuft, sondern die Landungsbrücken immer weiter Richtung Altona entlang geht, dann trifft man nach einem kleinen Spaziergang auf eine Strand-Oase. Wie?!Strand-Oase?!In Hamburg?! Am Hafen?! JAAA!!
Und die Hafen-Strand-Oase hat auch einen Namen: Strand Pauli!
In dieser Oase erwartet Euch gute Laune, chillige Musik, leckere Speisen, erfrischende Getränke und eine super entspannte, sommerliche Atmosphäre.
Von Liegestühlen aus könnt ihr auf die Elbe und die Schiffe blicken.
Exklusiv, außergewöhnlich, einzigartig…
Für alle diejenigen, die mal eine Auszeit vom Alltagsstress brauchen, ist das genau der richtige Ort.

Noch ein Stückchen weiter findet man dann den berühmt-berüchtigten Fischmarkt!
Ebenfalls ein beliebter und traditionsreicher Treffpunkt der Hamburger.
Durchschnittlich 70 000 Leute besuchen den Fischmarkt  jeden Sonntagmorgen.
Doch kommen sie hier nicht  nur zum Fische kaufen her, sondern zum schnacken, lachen, Fischbrötchen essen, über Preise verhandeln und und und…
Außerdem ist er eine beliebte Endstation vom Feiern gehen. Samstag die Nacht auf der Reeperbahn durchmachen und kurz vor Sonnenaufgang zum Fischmarkt laufen: Der Klassiker.
Für alle, die es nicht wissen: Auch wenn er so heißt, wird auf dem Fischmarkt nicht nur Fisch angeboten!! An den zahlreichen Ständen gibt’s alles Mögliche zu kaufen: Obst, Brot, Blumen, Süßigkeiten, Klamotten etc. Und in der Fischauktionshalle neben dem Fischmarkt wird parallel dazu Live Musik gespielt und abgetanzt. Auf jeden Fall eine Erfahrung wert!

hamburg-218582_960_72058dd23f530466

Aber auch die die andere Seite der Landungsbrücken hat was zu bieten.
Geht man nämlich nicht in Richtung Altona, sondern Richtung Speicherstadt gelangt man in die HafenCity.
Hier findet man die neusten, modernsten und mitunter teuersten Wohnungen der Stadt. Wieso? Na, weil man von diesen Wohnungen aus einen fantastischen Blick auf den Hafen hat und direkt an der Elbe wohnt. Das ist das Geld wert!
Auch hier kann man sehr schön spazieren gehen und nachmittags ein Kaffee trinken oder Mittagessen, denn hier findet man viele einladende Cafés und ruhige Plätzchen um Entspannen und den Tag genießen.
Die sogenannten „Magellan-Terrassen“ stellen einen idealen Treffpunkt für spontane Verabredungen mit der Clique dar. Hier kann man ein kleines Picknick machen, auf die Elbe und die Elbphilharmonie schauen, coole Fotos machen und relaxen.

Und trotzdem wäre es kein Hafen ohne die vielen Schiffe
Ob Kreuzfahrtschiffe, Containerriesen, Segelboote, Polizeiboote, Windjammer, Museumsschiffe, Touriboote oder Eventschiffe: Im Hamburger Hafen tummeln sie sich alle. Sie sind der tragende Faktor der einzigartigen Hafenatmosphäre, sie bilden zusammen mit den Kränen und der Elbe das wunderschöne Hafenpanorama und sie sind es auch, die den Hamburger Hafen lebendig machen!
Unsere ganz persönlichen Lieblings-Highlights sind:

  1. Die CAP SAN DIEGO!
    Ein Museumsschiff der extra Klasse! Es ist nämlich der größte fahrtüchtige Museums-Frachter der Welt. 1961/62 wurde die Cap gebaut, 1988 wurde sie zum Museumsschiff und 2003 sogar zum maritimen Denkmal.
    Im Hamburger Hafen sieht sie nicht nur wunderschön aus, sondern lädt täglich viele Touristen ein, sie zu erkunden. An Bord befindet sich außerdem auch ein Hotel – WOW!
    Neben dem Erkunden, Bestaunen und Übernachten kann man hier aber auch noch etwas anderes sehr gut machen: Party!!
    Denn die Cap San Diego bietet viele Vorzüge als Eventlocation: Pooldeck, mehrere Luken inklusive großem Dancefloor, einem separaten Salon und und und…
    Überzeugt Euch doch am besten selbst! Wann? Na, idealerweise zum Hamburger Hafengeburtstag vom 5. Bis 7. Mai! Die Cap feiert selbstverständlich auch mit. Samstagabend ist hier Feiern angesagt und ihr seid herzlich eingeladen! Was Euch erwartet: eine exklusive Location, eine stimmungsvolle Party, tolle Stimmung, ideale Lage mit perfektem Blick auf das große AIDA Feuerwerk, coole Leute und noch vieles mehr. Tickets gibt’s hier.
  2. Die MS KOI!
    Anders als die Cap San Diego ist die MS Koi kein Museumsschiff, hat auch keinen festen Platz im Hafen, sondern ist dafür mehr für ihre stets überzeugenden Disco-Cruises bekannt!
    Sie ist ein modernes und bestens ausgestattetes Eventschiff, das man auch für private Veranstaltungen chartern kann. Ihr Einsatzgebiet beschränkt sich dabei nicht nur auf Hamburg! Sie macht die ganze Nord- und Ostsee unsicher.
    Egal ob Open Air Deck, moderne Bar, coole Licht- und Tontechnik oder gemütliche Lounge Bereiche – die MS Koi hat schlagende Argumente.
    Uns hat sie schon überzeugt und Euch wird sie bestimmt auch noch an Bord holen (im wahrsten Sinne des Wortes ;) ).
    Denn auch sie ist am Hafengeburtstag am Start. Sogar alle drei Tage lädt sie zu ausgelassenen Partys mitten auf der Elbe ein! Tickets und weitere Infos gibt es hier. Also: Seid dabei und feiert mit!

Grafik_slider-fuer-sai_800x800

Das war jetzt nur eine kleine Auswahl der Hafen Highlights! Lasst Euch davon gerne inspirieren oder entdeckt Eure ganz persönlichen eigenen Highlights, denn der Hafen bietet so viel mehr, als man in einem Artikel und generell in Worten zusammenfassen kann (z.B. noch die Speicherstadt, das Miniaturwunderland, das Hard Rock Cafe, usw.).
Wir freuen uns auf Eure Meinungen: Erzählt uns in den Kommentaren von Euren Highlights, wir sind gespannt.

 

 

 

Quelle: www.hamburg.de

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Hamburg
MS Koi MS Koi
149,00 €