Prosit Neujahr - Die zehn außergewöhnlichsten Reiseziele zum Jahreswechsel

Bild: Edinburgh, Robbie Shade Im ewigen Eis der Antarktis auf das neue Jahr anstoßen, an Rio de Janeiros Copacabana mit Hunderttausenden Menschen zu heißen Samba-Rhythmen tanzen oder mit Nomaden in der marokkanischen Wüste die Stille genießen. Weltweit warten verschiedene Orte mit unvergesslichen Events oder faszinierenden Naturerlebnissen auf. Animod, einer der führenden Anbieter von Kurzreisen, hat eine Auswahl der außergewöhnlichsten Reiseziele zum Jahreswechsel zusammengestellt. Eine Kreuzfahrt in die Antarktis ist eines der exklusivsten Erlebnisse zum Jahreswechsel. An Bord eines komfortablen Expeditionsschiffs starten Reisende vom argentinischen Ushuaia in das ewige Eis. Bei fast 24 Stunden Tageslicht gibt es zwar kein Feuerwerk, dafür aber einzigartige Eislandschaften als Kulisse, um auf das neue Jahr anzustoßen. Besonders heiß geht es an der Copacabana in Rio de Janeiro zu. Jedes Jahr hüllen sich rund zwei Millionen Menschen von Kopf bis Fuß in Weiß und tanzen bei sommerlichen Temperaturen zu Samba-Rhythmen, Techno-Beats und Rockmusik an einem der berühmtesten Strände der Welt. Ruhiger, aber nicht weniger eindrucksvoll ist der Jahreswechsel im marokkanischen Teil der Sahara-Wüste. Mit Geländewagen und Kamelen geht es von Marrakesch in die faszinierenden Dünenlandschaften. Dort verbringen Reisende die Silvesternacht in einem Zeltlager der Nomaden bei Lagerfeuer und klarem Sternenhimmel. Frühaufsteher können zudem am Neujahrsmorgen einen spektakulären Sonnenaufgang über den endlosen Sanddünen erleben. Wer etwas Besonderes zum Jahreswechsel sucht, wird unter anderem auch in Island mit seinen Polarlichtern oder in Samoa, dem ersten Land, welches in das Jahr 2015 startet, fündig. Für Menschen in Feierlaune empfiehlt sich auch Edinburgh oder Kapstadt. Wem all das zu weit weg ist, dem bietet auch Deutschland zahlreiche Reiseziele, von großer Silvesterparty in Berlin über Skifahren in den bayrischen Alpen bis hin zu Wellness an Nord- und Ostsee.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.