Bestpreis-Garantie
größte Silvester-Auswahl
persönliche Beratung 040 / 32 89 29 530
kostenloser Versand per Mail

Der Hamburger Hafen - eine Attraktion in sich

Die Hansestadt Hamburg ist für vieles bekannt und beliebt: das alte Rathaus, die sündige Reeperbahn, die denkmalgeschützte Speicherstadt (durch sie ist Hamburg immerhin unter den Top 10 der sehenswürdigsten Städte der Welt, gekürt von der New York Times!!), die gerade erst eröffnete Elbphilharmonie, die schöne Alster, die leckeren Franzbrötchen, den HSV und und und…

Das aber wohl wichtigste Merkmal, bzw. das wofür Hamburg wirklich steht und worauf alle Hamburger mehr als stolz sind, ist der wunderschöne Hamburger Hafen.

Die Hafenluft, die Hafengeräusche, die Hafenkulisse, der Hafenduft, der Geschmack von Fischbrötchen… all‘ das ist es, was Hamburg zu Hamburg macht.

hamburg-flagge

Damit alle, die noch nie am Hamburger Hafen waren ein besseres Bild dieser Attraktion bekommen und alle, die ihn in- und auswendig kennen noch einmal mehr realisieren, wofür sie den Hafen eigentlich lieben, werden wir Euch hier erklären, was den Hamburger Hafen eigentlich ausmacht.

Zunächst einmal ist der Hamburger Hafen nicht nur irgendein Hafen. 
In diesem Hafen verkehren die größten und berühmtesten Schiffe der Welt! Da kann es schon mal passieren, dass man einen Spaziergang an den Landungsbrücken macht und neben sich zufällig ein riesiges Kreuzfahrtschiff, das man sonst nur aus den Reiseprospekten kennt, sieht.
Es handelt sich hier nämlich um den größten Seehafen Deutschlands.

Der Hamburger Hafen ist zudem auch sehr geschichtsträchtig. Schließlich wird dieses Jahr, 2017, sein 828. Geburtstag gefeiert – beachtliches Alter!
Am 7. Mai 1189 wurde der Hamburger Hafen offiziell „geboren“, nämlich durch einen Freibrief des damaligen Kaisers Friedrich Barbarossa, welcher den Hamburgern eine zollfreie Fahrt garantierte, von der Unterelbe bis zur Nordsee – damals ein großes Privileg.

Seitdem erlebte er viele verschiedene Up’s und Down’s (nicht nur auf die Wellen der Elbe bezogen ;) ). So verschaffte er der Stadt Hamburg die Mitgliedschaft bei der Hanse, wodurch Hamburg zur „Hansestadt Hamburg“ wurde und dadurch gute Verbindungen und Vorzüge anderer Städte genoss, die ebenfalls Mitglied der Hanse waren.

Auf der anderen Seite überstand er auch die aufregende und blutige Zeit der Piraten, allen voran Klaus Störtebeker, sowie die zwei verheerenden Weltkriege.
Er wuchs mit der Industrialisierung, sorgte mehr und mehr für Wohlstand und Ansehen der Stadt.
Er wurde zur Anlaufstelle großer Containerschiffe, die Waren in fremde Länder im-/exportieren.
Heute ist er DAS Wahrzeichen Hamburgs, die Eigenschaft, die den Charakter er Stadt ausmacht und ein wesentlicher Grund dafür, dass Hamburg heute eine beliebte Großstadt ist.

Hafen-attraktion

Wie am Anfang schon angesprochen, ist auch die Elbphilharmonie ein neues Wahrzeichen Hamburgs.  Ein exklusives Architektur-Kunstwerk, das Gäste aus der ganzen Welt in seine berüchtigten Säle einlädt. Letztendlich ist die Elbphilharmonie jedoch auch „nur“ ein Highlight des Gesamtbildes des Hafen.

Ob ein Spaziergang an den Landungsbrücken zum Seeluft Schnuppern, ein Ausflug zu Fischmarkt zum Fischbrötchen kosten, ein Tag am Elbstrand zum Seele-baumeln-lassen, ein Bummel durch die HafenCity, eine Barkassenrundfahrt über die Elbe, das Bestaunen alter Museumsschiffe wie der Cap San Diego und riesigen Containerschiffen oder der Arbeit an Bord eines der Schiffe: der Hafen bietet viele Möglichkeiten sich zu vergnügen und beschäftigen. 
Von der Speicherstadt über die HafenCity, die Kehrwiederspitze, die Landungsbrücken bis hin zum Fischmarkt St.Pauli und sogar noch weiter zeigt sich Hamburg von seiner schönsten Seite und in den verschiedensten Facetten.

Letztendlich lassen sich all‘ diese Vorzüge eigentlich gar nicht richtig beschreiben… Die Hafen-Atmosphäre muss man erleben, den Hafenduft muss man einatmen, die Fischbrötchen muss man essen, die Schiffe muss man sehen und begrüßen, das Treiben muss man erfahren.

Tags: Tipps, Hamburg, Hafen
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.